Einsatz in Moorenbrunn

Heute wurden wir gegen 18:50 Uhr zu einem Kaminbrand in Moorenbrunn alamiert. Beim Eintreffen am Einsatzort konnten wir den brennenden Kamin gut erkennen. Aus dem Kaminschlot flogen die Funken geflogen und eine kleinen Blauen Flamme war zu sehen.

Eine erste Erkundung mit dem Hauseigentümer ergab das vorerst keine weitere Gefahr einer Ausbreitung bestand. Mit der kurz darauf eintreffenden Berufsfeuerwehr wurde der Kamin mit der Wärmebildkamera nachmal genauer Untersucht. Und der Zuständige Schornsteinfeger über die ILS verständigt.

Da glücklicher Weise zwei Kameraden der Berufsfeuerwehr gelernte Schornsteinfeger waren, konnte eine erste Inspektion des Schornsteininneren vorgenommen werden, bis der verständigte Schornsteinfeger eingetroffen ist. Hier wurde nur noch ein leichtes Glimmen im oberen Bereich festgestellt. Daher rückte die Berufsfeuerwehr wieder ein und wir warteten weiter auf den Schornsteinfeger.
Nach kurzer Rücksprache mit dem eingetroffenen Schronsteinfegermeister, unterstützen wir ihn bei den Reinigungsarbeiten. Hierfür begab er sich auf das Dach und reinigte den Kamin mit Hilfe einer Bürste, die durch eine Große Eisenkugel nach unten gezogen wurde.
Zum Schluß wurde der Ruß von uns aus der Wartungsklappe im Keller in eine Schuttmulde geräumt und ins Freie gebracht.

Nach einer Abschließenden Kontrolle ging es für uns nach Hause.